Spielberichte Saison 2016/17

11.06.17  SG Hunsheim gegen SV Morsbach endet mit einem Remis 3:3

 

 

28.05.17   Reichshof Derby endet mit einem 2:1 Sieg für Reichshof 2

21.05.17  Johann Braun versetzt Elsenroth  in Schockzustand

 

Die Galeri-Elf begann die Begegnung mit einem Paukenschlag und versetzte die Gäste

nach 50 Sekunden in  einen Schockzustand. Das sehenswerte 1:0 (1.Min.) nach fünfzig Sekunden  setzte Johann Braun mit einem Schuss (Weltklasse) in den Knick.

Yannick Conrad erhöhte in der 13.Min. auf 2:0 für die SGH. Die Gäste erzielten in der 19.Min., nach einem Eckball, den Anschlusstreffer zum 2:1.

 

Im zweiten Durchgang erhöhte Sylvester Manicz in der 67.Min., nach Eckball, per Kopf

auf 3:1. Elsenroth konnte in der 90.Min. nochmals auf 3:2 verkürzen.  Die Galeri-Elf gab aber zu keinem Zeitpunkt auf und erspielte sich gute Torchancen. Mit seinem zweiten Treffer in der 90.Min.(+5) erzielte Yannick Conrad den 4:2 Endstand.

Erstaunlicherweise besaßen die Gastgeber die größeren Reserven und machten den Dreier in der Endphase perfekt. Die Jungs sind an ihre Grenzen gegangen und haben eine tolle Moral gezeigt. Im Endeffekt war der Sieg verdient gegen Elsenroth 2.

 

 

14.05.17   SGH mit Notbesetzung gegen Asbachtal

 

Galerie-Elf ging mit einer Notbesetzung ins ultimative Duell der letzten Hoffnung.

Die Jungs haben in der ersten Halbzeit vier,vielleicht fünf gute Gelegenheiten herausgearbeitet. Leider ist uns aber kein Tor gelungen und der Schiri hat uns einen klaren Elfmeter verwehrt. Asbachtal ist in der 39.Min. mit 1:0 in Führung gegangen.

Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

 

Nach Wiederanpfiff war die SGH auf Augenhöhe mit SF Asbachtal 2 und erzielte in der

56. Min. den nicht unverdienten Ausgleich zum 1:1, durch Thomas Baldauf.

In der 68. Min. erhöhten die Gastgeber auf 2:1. Aber die Köpfe gingen bei den gebeutelten Hunsheimern nicht runter.

Yannick Conrad hatte in der 90.Min mit einem satten Schuss noch die Chance zum Ausgleich. Vor der Pause haben wir ein Spiel mit hochwertigen Chancen für Asbachtal gesehen. Die Galerie-Elf (die Elf die anwesend waren) muss man aber für ihre Moral loben: "Wir haben trotz aller Probleme gut gekämpft“. 

 

 

07.05.17  Galeri-Elf mit Arbeitssieg gegen Rossenbach

 

Die SGH erspielte sich von der ersten Minute an gute Torchancen und hätte nach zwanzig Minuten mit 3:1 führen müssen. Doch Rossenbach ging in der 7.Min. durch einen Abwehrfehler mit 1:0 in Führung. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

 

Bei der Galeri-Elf  musste Andreas Grabsch (Heinz) in der Halbzeit wegen einer Verletzung ausgewechselt werden. Als Ersatztorwart sprang Johann Braun ein.

Im zweiten Durchgang erspielte sich die Galeri-Elf  Torchancen ohne Ende aber das Runde wollte zunächst nicht ins Eckige. Fabio Calicchio erzielte in der 67.Min, mit einem satten Schuss, den verdienten Ausgleich zum 1:1.

Kurz vor Spielende ( 84.Min. ) war es Sylvester Manicz vorbehalten den hochverdienten Siegtreffer zum 2:1 für die Galeri-Elf zu erzielen. Am Ende stand ein verdienter Arbeitssieg gegen die SpVg. Rossenbach 2.

 

 

30.04.17  Galeri-Elf verspielt Aufstiegstraum

 

Hunsheim hat am 19. Kreisliga-Spieltag eine verdiente 3:0 (1:0)-Niederlage beim

SV Hermesdorf kassiert und verspielt damit wohl alle Aufstiegsträume.

 

Hermesdorf hatte die Partie von Beginn an unter Kontrolle und trug aus einer sicheren Defensive immer wieder gefährliche Angriffe vor. Einen davon nutzten die Gastgeber in der 19.Min. zur 1:0 Pausenführung.

Nach Wiederanpfiff legten die Gastgeber in der 60.Min. das 2:0 nach. Die Galeri-Elf erhöhte nun mehr und mehr den Druck und kam zu der einen oder anderen Offensivaktion, doch die Hermesdorfer standen defensiv über weite Strecken sehr stabil.

Erst in der 81. Minute erhöhten die Gastgeber auf 3:0. Das änderte aber nichts mehr am verdienten Sieg der Hermesdorfer. Jetzt bleiben nur noch die Spiele um die "GOLDENE- ANANAS", wie in den letzten Jahren.

 

 

23.04.17   SGH legt den Schalter wieder um

 

Entfesselte Galeri-Elf spielte die Gäste schwindelig. Nur das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Wir haben den Ball aus zwei Metern nicht über die Linie gebracht.

In den ersten 45 Minuten haben wir mindestens sechs "Hundertprozentige" gehabt.

Durch einen Handelfmeter in der 3.Min. ging die SGH durch Sylvester Manicz in Führung.

In der 37.Min. war der Pfosten im weg (Distanzschuss von Sylvester Manicz). Die Gäste postierten sich tief in der eigenen Hälfte und ließen zunächst wenig zu. Individuelle Schnitzer bei Bröltal 2 führten zu den beiden Toren im ersten Spielabschnitt, wobei das 2:0 unmittelbar vor dem Pausenpfiff (44.Min.), erzielt durch Levon Shaljyan, einem Wirkungstreffer glich.

 

Der zweite Durchgang begann wie die erste Halbzeit endete. Die spielerisch überlegene Galeri-Elf sorgte mit dem 3:0 in der 46.Min. durch Yannick Conrad für die endgültige Entscheidung. Das war der Genickbruch für die Gäste. Danach ging es für den TuS ausschließlich um Schadensbegrenzung. Durch einen Freistoß erzielten die Gäste in der 53.Min. noch den Anschlusstreffer zum 3:1 Endstand. Wir haben irgendwie die zweite Luft bekommen und toll gefightet. Die Chancenverwertung war zwar lange Zeit katastrophal, dennoch hat die Mannschaft mit dem Auftreten sich gut präsentiert und zeigten derzeit einen großen Willen.

 

 

12.04.17  SGH beendet Niederlagenserie mit einem Remis

 

Die Jungs haben eine tolle Reaktion gezeigt. Heute zeigte die Galeri-Elf ihre beste Seite und war den Gastgebern in allen Belangen überlegen: körperlich, taktisch, spielerisch.

Die Galeri-Elf hatte zwar die Spielkontrolle und spielte 80 Minuten auf ein Tor, konnten aber in den ersten 20 Minuten die kreierten Torchancen nicht nutzen, weil Weiershagen mit allen Mann hinter dem Ball geschickt verteidigte. Durch einen Konter in der 31.Min. erzielten die Gastgeber die 1:0 Pausenführung. In der 34.Min. musste ein Weiershagener Spieler den Platz mit einer gelb/roten Karte verlassen (wiederholtes Foulspiel).  

 

In Durchgang zwei machte die Galeri-Elf weiter Druck auf das Weiershagener Tor und lieferte ein Offensivfeuerwerk ab und wurde in der 56.Min. mit dem Ausgleich (1:1) durch Fabio Calicchio belohnt. Weiershagen beschränkte sich auf Konter und hatte die erste richtige Torchance in der 64.Min. gleich zur 2:1 Führung genutzt.

Die Galeri-Elf hatte sofort eine Antwort auf den Rückstand und erzielte in der 65.Min. durch Christian Wedel den Ausgleich zum 2:2. In der 73.Min. traf Weiershagen durch einen Freistoß (wurde abgefälscht) glücklich zum 3:2.

Im Anschluss spielte nur noch die Galeri-Elf, während die Weiershagener mit zunehmender Spieldauer völlig einbrachen. Sylvester Manicz erzielte in der 81.Min. den verdienten Ausgleich zum 3:3. Der Siegtreffer wollte aber nicht mehr fallen und somit trennte man sich mit einem Remis, das für die Gastgeber sehr schmeichelhaft war.

Nach Spielende hat Fabio Calicchio noch die rote Karte gesehen, weil er den Schiedsrichter beleidigt hat. Leider hat er der Mannschaft damit keinen Gefallen getan.

 

Die Qualität, die wir in Bielstein bewiesen haben, müssen wir auch in den nächsten Spielen wieder auf den Platz bringen.

 

 

09.04.17  „Galeri-Elf“   verprellt die Fans nach Pleite gegen Holpe 3

 

Nach der deutlichen Pleite gegen Kellerkind Holpe-Steimelhagen 3 hat die Mannschaft und Trainer den Vorstand und Fans  enttäuscht. Bei den Gästen war die Einstellung ab der ersten Minute zu erkennen und fuhren einen verdienten 4:2 Sieg ein. Die Galeri-Elf spielte ohne Einstellung und Laufbereitschaft und bekam die Quittung. Florian Bornes erzielte in  der 38.Min. die 1:0 Führung für die SGH.

 

Die zweite Hälfte war für die Gastgeber alles andere als ein Vergnügen. Vier Treffer fing das Galeri Team bis zur 88. Minute. In der 76.Min. konnte Johannes Braun noch den Ausgleich zum 2:2 erzielen. SGH fand nach dem 2:2 in der 76.Min. nicht mehr in die Spur und ging am Ende sang und klanglos unter. Damit war die Partie bereits entschieden.

 

 

26.03.17   „SGH“ mit Kompletten Systemabsturz in der ersten Hälfte

 

Einen Tag zum Vergessen erlebte die „Galeri-Elf“. Zwar hatte die Galeri-Elf die erste Torchance, konnte damit aber nichts anfangen und war in der Defensive anfällig. Bester Spieler war wieder unser Torwart (Andreas Grabsch/Heinz). Nach drei Treffern binnen „vierzehn“ Minuten (3:0) für die Wiehler sind bei uns alle Dämme gebrochen. In der 15.Min. verkürzte Fabian Oldenburger zum 3:1.  Die Gäste erhöhten in der 26.Min. noch auf 4:1. Der Gegner hat uns mit schnörkellosem Fußball überrollt. Das ging alles viel zu schnell für uns, die mitgereisten Fans und die Trainer sahen den SGH-Dampfer in Rekordzeit sinken.

 

In der zweiten Halbzeit haben wir es ordentlich gemacht. Kurz nach dem Seitenwechsel nutzte die Galeri-Elf in der 46.Min. (Fabian Oldenburger) einen Schnitzer der Wiehler zum 4:2. Die SGH machte weiter Druck auf das Wiehler Tor ohne belohnt zu werden.

Latte und Pfosten waren im Weg. Die Gastgeber erhöhten in der Schlussphase  (88./90.Min.) noch auf 6:2. Wir haben gar nicht schlecht gespielt im zweiten Durchgang, aber unsere Chancen nicht konsequent genug genutzt - wie so oft in dieser Spielzeit.  

 

Das sollte in dieser Saison idealerweise im Aufstieg enden!

 

19.03.17  Ein souveräner Auftritt der Galeri-Elf gegen Wallerhausen 2

 

Galeri-Elf baut seine Heimserie weiter aus und ist erfolgreich in die Rückrunde gestartet, wobei das Ergebnis den Spielverlauf auch widerspiegelte.

Mit einem 6:1-Erfolg fegten sie die SpVg. Wallerhausen 2 vom Platz. Den Hausherren gelang es in der ersten Halbzeit gleich dreimal, die Defensive der Gäste aus den Angeln zu hebeln.

In der Tat konnten die Gäste auf dem tiefen Geläuf (Naturrasen) nach dem schnellen 1:0-Rückstand (3.) durch Domenique Pennella einigermaßen mithalten. Doch mit dem 2:0 (18./Johann Braun) und dem Foulelfmeter in der 24.Min., (Fabian Oldenburger) wurde im Strafraum gelegt und Sylvester Manicz verwandelte den fälligen Strafstoß eiskalt zum 3:0,  waren die Fronten schon zur Pause geklärt.

 

Im zweiten Durchgang erspielte sich die SGH weitere gute Torchancen und machte das halbe Dutzend voll. Sylvester Manicz (64./4:0) Fabian Oldenburger (70./5:0) und Levon Shaljyan (76./6:0) brachten die Kräfteverhältnisse auch zahlenmäßig auf den richtigen Nenner. In der 90.Min. gelang den Gästen noch der Ehrentreffer zum 6:1 Endstand.

Einen deutlichen und hochverdienten Heimsieg fuhr die SGH ein.

 

12.03.17   Andreas Grabsch (Heinz) „Man of the Match“

 

Unsere Mannschaft hat heute all ihre Gesichter gezeigt. Es war ein Wechselbad der Gefühle. Nach starkem Beginn und der 1:0-Führung in der 33.Min. durch Max Strack ließ die Galeri-Elf aber auch stark nach.

 

Hochwald nutzte in Durchgang zwei in den letzten 20 Minuten die Schwächephase der SGH und machte ordentlich Druck auf das Tor von Andreas Grabsch (Heinz).

Die Hausherren waren nun überlegen, allerdings ohne Torerfolg dank unserem „Hexer“ Andreas Grabsch (Heinz).

Am Ende fuhr die Galeri-Elf einen glücklichen aber nicht unverdienten Sieg ein.

 

27.11.16  TuS Reichshof tritt zum Spiel nicht an......

 

Am letzten Spieltag ist das Spiel gegen TuS Reichshof 2 vom Fußballkreis Berg abgesetzt worden, da Reichshof das Spiel abgesagt hat und es vorgezogen hat nicht anzutreten. Für unsere Fangemeinde tut

es uns leid, dass das Spiel nicht statt findet. Wir nehmen die "WERTUNG" gerne mit und können uns früher als erwartet dem Hinrundenabschluss widmen. 

 

13.11.16  Schiri-Frust in Hunsheim

 

Beim Spietzenspiel Elsenroth 2 gegen SG Hunsheim entschied der Schiedsrichter

(SpVg. Rossenbach, hat diverse Regelverstöße begangen) bereits

in der 5.Min. gegen die Galeri-Elf. Unser Torwart wurde in der 5.Min. mit dem Ball am Boden liegend von dem Spieler ( Nr. 16 Kraus ) am Brustkorb/Schulter getroffen und der Schiri gab Elfmeter für Elsenroth. Nach einer 10 Min. Behandlung musste unser Torwart mit der Schulterverletzung den Platz verlassen.

Die Gäste verwandelten den unberechtigten Strafstoß zum 1:0 und wir mussten ohne Torwart weiterspielen. Bis zur Pause erhöhten die Gäste auf 4:0. Levon erzielte in der Nachspielzeit 45.Min.(+3.Min.) den Anschlusstreffer zum 4:1 Halbzeitstand.

 

Im zweiten Durchgang erhöhte  Elsenroth noch (72.Min.) auf 5:1 was auch gleichzeitig der Endstand war. Die Galeri-Elf kämpfte und ließ zum Schluss durch eine mannschaftliche Geschlossenheit nichts mehr zu. Zwischendurch verweigerte der Schiri der Galeri-Elf einen klaren Handelfmeter und bestach durch merkwürdige Entscheidungen gegen uns.

Ein weiterer Höhepunkt war, als unser Spieler Florian Bornes (Spielführer) einen Gegenspieler foulte und dafür berechtigterweise die gelbe Karte erhielt und der Trainer  von Elsenroth aufs Spielfeld lief und unseren Spielführer attackieren wollte.

 

 

06.11.16  Nach Strack-Knaller Tabellenführung übernommen

 

SG Hunsheim bejubelt Sieg (4:3) im Spitzenspiel gegen SF Asbachtal 2.

In einer intensiven Begegnung setzte sich die Galeri-Elf gegen SF Asbachtal 2 durch  und übernahm damit die Tabellenführung. Wir hatten auch etwas FC Bayern-Dusel,  angesichts drei Torschüsse seitens der Gäste und drei Gegentore. In der 6.Min. bekamen die Gäste einen indirekten Freistoß im Strafraum ( Torwart hatte den Ball zu lange in der Hand gehalten ) und erzielten die 1:0 Führung. Fabian Oldenburger besorgte in der 17.Min. durch einen Foulelfmeter den Ausgleich zum 1:1. Asbachtal erhöhte in der 29.Min. durch einen Freistoß auf 2:1. Fabio Calicchio besorgte in der 35.Min. den Ausgleich zum 2:2.

 

Im zweiten Durchgang wurde die Partie ruppiger von den Gästen. Die Galeri-Elf ließ sich aber nicht von der Hektik, die von der Seitenlinie (Trainer der Gäste) ausging, nicht beirren und machte weiter Druck auf das Gehäuse von Asbachtal. Asbachtal erhöhte in der 58.Min. mit dem dritten Torschuss auf 3:2. Fabian Oldenburger erzielte in der 85.Min. (Doppelpack) den Ausgleich zum 3:3. Max Strack setzte mit einem Knaller in der 88.Min. den sportlichen Schlusspunkt der Partie zum 4:3 Endstand.

Die Partie wurde in der Endphase von drei Platzverweisen für Asabachtal und Tumulten der Gäste-Zuschauer und Spieler überschattet.

Aber letztlich war der Sieg verdient, weil wir von der ersten Minute an das Spiel gemacht haben und Spielerisch den Gästen überlegen waren.

 

 

30.10.16  Das Spiel stand unter keinem guten Stern

 

Nach äußerst turbulenten 90 Minuten besiegte die SG Hunsheim 1985 e.V.

die SpVg. Rossenbach 2 mit 4:1. Die Hausherren erwischten einen Katastrophenstart.

Florian Bornes wurde in der 25.Min. im Strafraum gefoult und den fälligen Elfmeter verwandelte Yannick Conrad zum 1:0. Nur vier Minuten später führten die Hunsheimer den nächsten Aufwärtshaken ins Ziel. In der 29.Min. erhöhte Rene Pilkmann auf 2:0. Yannick Conrad wurde in der 45.Min. vom Torwart der Gastgeber beim Versuch den Ball zu klären gefoult (die Folge war, die gelbe Karte und Elfmeter). Den Strafstoß verwandelte Sylvester Manicz eiskalt zum 3:0 für die Galeri-Elf. Zur Pause sah es für die Galeri-Elf besonders gut aus.

 

Der Coach setzte nach dem Seitenwechsel auf die Karte „Karo einfach“.

Rossenbach war nun zum Handeln gezwungen, fand aber nicht auf direktem Wege wieder in die Spur zurück. In der 58.Min. passierte dann das unfassbare, Yannick Conrad prallte aus vollem Lauf mit dem Rücken gegen die Bande. (ohne Mitwirkung eines Gegenspielers/unglückliche Umstände) und musste mit dem Rettungswagen ins Waldbröler Krankenhaus eingeliefert werden. Abends kam die Nachricht, das  Yannick viel „Glück“ hatte.  Die Gastgeber erzielten in der 83.Min. mit einem sehenswerten Kopfballtor den Anschlußtreffer zum 3:1.  In der 85.Min. musste ein Kicker aus Rossenbach sich vorzeitig in die Kabine verabschieden, da er sich lautstark (beleidigend) beschwert hatte. (Ampelkarte) Tobias Timm war es vergönnt in der 87.Min. mit einem sehenswerten Schuss das 4:1 zu erzielen. Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung war die Messe gelesen und die Galeri-Elf siegte verdient mit 4:1.Wir, die Mannschaft und der Vorstand wünschen Yannick auf diesem Weg gute Besserung.

 

 

23.10.16  Yannick Conrad macht den Deckel drauf

 

Von Minute eins an präsentierte die Elf von Gabriele Galeri technisch die deutlich versiertere Anlage. Den Gästen aus Hermesdorf gelang es im ersten Durchgang in keiner Phase, die Galeri-Elf in irgendeiner Form in Verlegenheit zu bringen.

 

Dabei erwischte die Mannschaft von Trainer Gabriele Galeri einen Traumstart und ging bereits in der zweiten Minute 1:0 in Führung: Max Strack schloss den ersten Angriff des Spiels nach einer Flanke von der rechten Seite mit einem platzierten Schuss ab. Mit dem frühen Vorsprung im Rücken spielte die SGH schnell und kombinationsstark weiter nach vorn und war in dieser Phase die klar bessere Mannschaft. In der 6.Min. wurde erneut Max Strack freigespielt. Der Vorlagengeber war Yannick Conrad und Max traf zum 2:0.

Beim nun verunsicherten Tabellensiebten lief dann bis zur Pause nicht mehr viel zusammen. Die erste Halbzeit von uns war nahezu perfekt, wenn da nicht die desolate Chancenverwertung gewesen wäre. Wir haben das Spiel dominiert, fast alle Zweikämpfe gewonnen und so gut wie nichts zugelassen.

 

Nach dem Seitenwechsel traten die Hermesdorfer anders auf, versuchten noch einmal alles – und machten es dank ihrer Stärke bei Standards noch einmal spannend.

In der 56.Min. war Sascha Klein zur Stelle und verkürzte auf 2:1. Das Spiel drohte hier völlig zu kippen. Die Gäste versuchten es oft mit langen Bällen und wirkten viel zu hölzern. Die SGH machte aber nach einer kurzen Auszeit weiter Druck auf das Hermesdorfer-Gehäuse. In der 67.Min. und  79.Min. musste jeweils ein Spieler von  Hermesdorf, mit gelb/rot, wegen wiederholten Foulspiel vom Platz. Die Galeri-Elf konnte die nun numerische Überlegenheit nicht nutzen.

Drei Minuten (87.) vor Spielende stellte Yannick Conrad den alten Abstand wieder her und schob den Ball zum 3:1-Endstand ins Netz. Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht, eine gute Anlage gezeigt. Wir haben defensiv wenig zugelassen, unsere Nadelstiche gesetzt und am Ende verdient gewonnen.

 

16.10.16  Hunsheim spielt "wie aus einem Guss"

 

Wir haben das Spiel von Anfang an klar dominiert, haben versucht Lücken zu finden. Irgendwann wurden die Lücken größer. Torchancen waren reichlich da, aber wir haben sie nicht genutzt. Ein Riesenbock unserer Abwehrspieler bescherte Bröltal in der 15.Min. das 1:0. Die Galeri-Elf war den Gastgebern spielerisch in allen Belangen überlegen und erhöhte nach dem Rückstand den Druck auf das Bröltaler-Gehäuse. Fabian Oldenburger erzielte in der 24.Min. den verdienten Ausgleich zum 1:1. Noch vor der Pause drehte die Galeri-Elf das Spiel und erhöhte in der 32.Min. auf 2:1 durch Christian Wedel.

 

Im zweiten Durchgang bestimmte die SGH weiter das Geschehen und erhöhte folgerichtig durch Yannick Conrad, nach schöner Vorarbeit von Fabian Oldenburger, in der 48.Min. auf 3:1. Durch einen weiteren Abwehrfehler verkürzte Bröltal in der 53.Min. auf 3:2. Das war auch gleichzeitig der Endstand. Die Galeri-Elf hatte verdient drei Punkte eingefahren gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gastgeber.

 

 

09.10.16   Fabian Oldenburger mit einem Traumtor für die SGH

 

Am 7. Spieltag hat sich die SGH mit 4:0 (2:0) gegen den TuS Weiershagen  durchgesetzt.

Die Galeri-Elf kontrollierte das Geschehen in der ersten halben Stunde. Die Gäste hatten die erste Tormöglichkeit. Zum Glück für die SGH trafen sie nur die Querlatte. Max Strack brachte die Galeri-Elf in der 15.Min. mit 1:0 in Führung. Yannick Conrad erhöhte in der 27.Min. auf 2:0 für die Galeri-Elf.

 

Nach dem Seitenwechsel erhöhte die Galeri-Elf den Druck und kam immer häufiger zu aussichtsreichen Offensivaktionen. Fabian Oldenburger erhöhte in der 57.Min. nach einer perfekt getimten Flanke von Max Strack, mit einem Volleyschuss (Traumtor), in den Winkel auf 3:0. In der 60.Min. begingen die Gäste ein Handspiel im Strafraum und den fälligen Strafstoß verschoss Viktor Kiriljuk. Nach einem Foulspiel in der 87.Min. im Strafraum verwandelte Levon Shaljyan den fälligen Strafstoß zum 4:0 Endstand.

Der einzige Wermutstropfen dieser Partie war die gelb/rote Karte für Viktor Kiriljuk nach wiederholtem Foulspiel in der 85.Min. Wir hatten die größeren Spielanteile und die besseren Chancen, weshalb der Sieg auch in dieser Höhe verdient war.

 

02.10.16  SGH ohne Selbstbewusstsein, Niederlage für Galeri-Elf

 

Am 6. Kreisliga-Spieltag hat sich die SGH mit 0:1 (0:1) gegen die SpVg. Holpe-Steimelhagen 3 blamiert. Erneut ließ die Galeri-Elf  unnötig Zähler liegen, nachdem sie  in der 20.Min. durch ein unnötiges Foulspiel im Strafraum, per Foulelfmeter, mit 0:1 in Rückstand geriet.

 

Doch danach lief unerklärlicherweise nichts mehr zusammen. Wir haben den Faden verloren und waren plötzlich total nervös. Am Ende hat Holpe nicht unverdient das Spiel gewonnen.

 

 

18.09.16  Florian Bornes und Co. untermauern ihre Ambitionen

 

Die Galeri-Elf behielt gegen die Viertvertretung aus Wiehl deutlich die Oberhand.

Die SGH hat den Spielfluss der Gäste durch frühes Attackieren gestört und brachte ihr eigenes Spiel durch schnelle Kombinationen durch. Die Galerie-Elf zeigte sich spielerisch als auch kämpferisch von der besten Seite.

Zunächst erzielte Sylvester Manicz in der 10.Min. mit einem überlegten Lupfer das 1:0 für die SGH. Der FV Wiehl gab sich nicht auf und erzielte in der 45.Min., durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr, den Ausgleich zum 1:1.

 

Nach dem Wiederanpfiff hatte Hunsheim die stärkste Phase, ließ aber die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen. Zum Hauptdarsteller der zweiten Halbzeit avancierte Max Strack, der in der 49.Min. einen 25 Meter Freistoß direkt im Tor versenkte und auf 2:1 erhöhte. Als Sylvester Manicz und Max Strack für die Gastgeber trafen, war die Moral der Gäste gebrochen. Am Ende war der Sieg verdient.

 

 

11.09.16  Remis gegen SV Morsbach 2

 

Die Galeri-Elf ist gegen den SV Morsbach 2 nicht über ein 1:1 Remis hinausgekommen. Die "SGH" hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz als die Gastgeber, in der Offensive war die Galeri-Elf in der Chancenverwertung nicht effektiv genug. In der 12.Min. erzielten die Gastgeber aus dem nichts das 1:0. Fünfminuten später ( 17.Min. ) glich die Galeri-Elf durch Levon zum 1:1 aus.

 

Nach dem Wechsel hatte die Galeri-Elf noch die ein oder andere Torchance, welche aber nicht genutzt wurde. Somit endete die Partie mit einem gerechten Remis 1:1.

Beide Teams bleiben damit nach drei/vier Spielen ungeschlagen.

 

 

28.08.16   Yannick Conrad trifft im Doppelpack

 

In einem attraktiven Kreisliga-D-Spiel mit vielen Großchancen auf beiden Seiten setzte sich am Ende die Galeri-Elf gegen die SpVg. Wallerhausen 2 durch.

Yannick Conrad kam in zentraler Position an den Ball und traf in der 27.Min. zur 1:0 Führung. Damit ging es in die Pause.

 

Kurz nach Wiederbeginn war es Christian Wedel, der zum 2:0 für die SGH traf.

Niklas Baldauf erhöhte in der 49.Min. auf 3:0 für die Galeri-Elf.

Die Gastgeber blieben aber dran und kamen gut 30 Minuten vor Schluss in der 54.Min. zum Anschlusstreffer (3:1) und in der 60.Min. verkürzten die Gastgeber auf 3:2. Mehrmals hatte Wallerhausen danach gute Ausgleichschancen. In der 71.Min. war es aber zum zweiten Mal an diesem Tag Yannick Conrad der seine Torshow zum 4:2 vollendete und so den Sack endgültig zu machte. Levon Shaljyan war  in der 80.Min. zur Stelle und erhöhte zum 5:2 Endstand. Am Ende war die Galeri-Elf vor dem Tor kaltschnäuziger und lieferte eine geschlossene Mannschaftsleistung ab.

21.08.16  Galeri-Elf mit Auftaktsieg

 

Nach dem bitteren nicht Aufstieg in die Kreisliga C hat sich die SGH zum Saisonauftakt schadlos gehalten und die Reserve von SSV Hochwald in die Schranken gewiesen.

Dennoch war es eine klare Sache. Wir hätten noch mehr Tore machen müssen.

Bis zur 14. Minute mussten sich die SGH Fans gedulden , ehe die Galeri-Elf den Grundstein für den Dreier legte. Levon Shaljyan erzielte in der 14.Min. das 1:0. Tobias Timm erhöhte in der 22.Min. auf 2:0 für die SGH. In der 32.Min. war es Yannick Conrad vorbehalten auf 3:0 zu erhöhen. Ein Foulspiel im Strafraum bescherte den Gästen in der 42. Min. den Anschlusstreffer zum 3:1.

 

Im zweiten Durchgang entwickelte sich die Partie unnötigerweise zu einem (Zitterspiel).

Ernsthaft in Gefahr geriet die Galeri-Elf in Durchgang zwei nicht, wobei die mangelhafte Chancenverwertung dafür sorgte, dass es bei dem knappen 3:1 Endstand blieb.  

 

 

 


Statistiken

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SG Hunsheim 1985 e.V. "BLAU UND GELB EIN LEBEN LANG"